Wer oder was ist Mintonette?

Der Sportdirektor des Young Men’s Christians Association, kurz YMCA, William G. Morgan entwickelte im Jahr 1885 ein Spiel mit dem Namen Mintonette. Der Begriff steht für eine Abwandlung der Sportart Minton, welches wiederum eine Kombination der Sportarten Racquetball, Squash und Baseball war. Beim Mintonette wurde das Netz erhöht und die Schläger weggelassen.

William G. Morgan lies die von ihm erfundene Sportart Mintonette von Studenten des YMCA-Colleges im Rahmen einer Sportlehrerkonferenz vorführen. Ein dort anwesender Lehrer befand, dass die Bezeichnung „Volley Ball“ doch weitaus passender wäre, da der Ball über das Netz „gefeuert“ werde. Dieser Begriff setzte sich dann schließlich durch und wurde später zu einem Eigennamen zusammengeführt. Erst im Laufe der Zeit entstand dann der Begriff „volley“ als Synonym für die Bezeichnung „ohne Bodenkontakt“.

Der erste extra für Volleyball angefertigte Ball entstand im Jahr 1900 und begann damit seinen Siegeszug über die ganze Welt. Die Sportart wurde in den Lehrplan der YMCA-Colleges aufgenommen und in alle Länder weitergegeben. Heute ist Volleyball laut einer Studie einer Übersichts-Website für Sportwetten, die das weltweite Google-Suchverhalten über den Zeitraum von einem Jahr analysiert hat, Sportart Nr. 1 in 8 Ländern. Darunter: Mexiko, Kolumbien, Venezuela und Philippinen. Wenn auch Du Teil dieser wundervollen Sportart werden willst, findest Du bei uns im PiNAO Sports Shop Neopren und Beachvolleybälle.

Vorheriger Beitrag
X-Games in Aspen
Nächster Beitrag
PiNAO auf der Spielwarenmesse Nürnberg 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
WhatsApp chat