Tischtennis Basics – Der Belag

Sind nicht alle Beläge für Tischtennisschläger gleich?

NEIN! Auf keinen Fall. Genauso individuell der Spieler ist, genau so individuell ist auch ein Schläger. Es gibt aber drei Anhaltspunkte, mit denen man die Eigenschaft eines Tischtennisschlägers beurteilen kann. Das gilt natürlich auch für die Tischtennisschläger von PiNAO Sports!

1. Die Dicke des Schwamms

Grundsätzlich gilt, je dicker der Schwamm, desto offensiver die Spielweise.

Hat ein Schwamm beispielsweise eine Dicke von 2,0 – 2,5 mm Dicke, ist der Belag und damit der Schläger eher für angriffslustige Spieler geeignet. Ein Schwamm mit einer Dicke von nur 1,0 – 1,5 mm ist hingegen für defensive Spieler und Einsteiger geeignet. Das liegt daran, dass der Tischtennisball bei einem dickeren Schwamm weiter in den Belag „eindringt“ und damit mehr Auflagefläche am Belag entsteht. Das führt wiederum zu mehr Spin und schnellere Ballwechsel. Gleichzeitig bedeutet es aber auch ein gewisser Kontrollverlust, weshalb ein dicker Belag eher für Fortgeschrittene geeignet ist. Beim dünnen Belag dringt der Ball nicht so tief in den Schläger ein, womit die Ballkontrolle steigt. Damit sind dünnere Schwämme eher für Einsteiger geeignet.

Die Schläger von PiNAO Sports haben alle eine Dicke von 1,9 mm, womit wir eine hohe Bandbreite an Spielmöglichkeiten erreichen. Den Unterschied machen bei uns die vom ITTF zertifizierten Gummi-Beläge aus. Dazu in den folgenden zwei Punkten mehr …

2. Außenliegende Noppen

Die Beläge unterscheiden sich optisch darin, dass es außenliegende Noppen und innenliegende Noppen gibt.

Bei Belägen mit außenliegenden Noppen ist die glatte Fläche an den Schwamm geklebt, sodass der Ball mit den Noppen getroffen wird. Beläge mit außenliegenden Noppen gibt es grundsätzlich in zwei Ausführungen, mit langen Noppen oder mit kurzen Noppen. Kurze Noppen sind für Spieler geeignet, die schnell blocken und rasante Gegenangriffe starten wollen. Lange Noppen unterstützen eher einen abwehrenden, defensiven Stil.

3. Innenliegende Noppen

Bei innenliegenden Noppen ist die Außenseite des Belags glatt und die Noppen sind in den Schwamm eingeklebt. Das Team von PiNAO Sports nennt diese Bauweise „Pin-in-Rubber“ oder „Reverse Rubber“. Diese Art des Belags ist mit Abstand am beliebtesten, da es eine breite Variation an Spielmöglichkeiten erlaubt. Glatte Beläge ermöglichen eine bessere Ballkontrolle, sodass auch Einsteiger ihre Schlagtechnik üben und verfeinern können.

Das Team von PiNAO Sports hat drei unterschiedliche Schläger zusammengestellt, die für Einsteiger bis Fortgeschrittene geeignet sind. Für Kinder und Einsteiger empfehlen wir den relativ leichten Schläger mit einem Belag der eine hohe Ballkontrolle erlaubt (Tischtennisschläger für Einsteiger). Spieler, die ihre Technik ausfeilen wollen und neue Techniken ausprobieren wollen, eigenen sich der Tischtennisschläger für Fortgeschrittene und für Spieler, die in Wettbewerbe starten wollen haben wir einen hervorragenden Schläger zusammengestellt, mit einem Belag, der harte Schläge und starke Spins erlaubt (Tischtennisschläger für Fortgeschrittene).

Die Tischtennisschläger von PiNAO Sports bieten für jeden das Passende. Wenn Du noch weitere Fragen hast, melde Dich einfach bei uns oder kommentiere diesen Beitrag …

Vorheriger Beitrag
Die Libelle – Unser Wappentier
Nächster Beitrag
Die Idee von PiNAO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
WhatsApp chat