FIFA WM 2018 in Russland, die WM der Rekorde!

Was ist das dieses Jahr nur für eine komische Fußball Weltmeisterschaft? Nach der Niederlage im Auftaktspiel gegen Mexiko und dem mühsamen und schmeichelhaftem Sieg gegen Schweden erwartete ganz Fußball Deutschland einen klaren Sieg gegen Südkorea. Schließlich ist Deutschland gespickt mit Weltstars und noch nie in der Vorrunde einer Fußballweltmeisterschaft ausgeschieden.

Dennoch gelang den Südkoreanern das vermeintlich unmögliche: ein Sieg gegen den amtierenden Weltmeister. Deutschland hat damit den letzten Platz in der Tabelle übernommen und das obwohl viele Experten und auch in unserer PiNAO Sports Tipprunde viele der deutschen Mannschaft die Titelverteidigung nicht nur zugetraut, sondern gar für ziemlich wahrscheinlich gehalten haben. Aber die Fußballphrase das Deutschland eine Turniermannschaft sei und sich erst später steigert gehört nun wohl der Vergangenheit an. Ebenso die, dass England keine Elfmeter schießen könne. In ihrem Achtelfinalspiel gegen Kolumbien gewann das Mutterland des Fußballs zum allerersten Mal ein Elfmeterschießen und steht jetzt im Viertelfinale gegen Schweden. Doch das waren nicht die einzigen Rekorde dieses Turniers: so sind bereits im Achtelfinale 23 Treffer in der Nachspielzeit erzielt worden und damit mehr als in allen Turnieren zuvor. Der bisherige Rekord lag bei 10 Toren in der Nachspielzeit im gesamten Turnier und wurde 1998 in Frankreich aufgestellt. Spanien hat trotz ihres Ausscheidens gegen WM-Gastgeber Russland für zwei Rekorde aufgestellt aber dürften sich, wenn überhaupt, nur über einen davon freuen: Die spanische Fußballnationalmannschaft hat noch nie einen WM-Gastgeber besiegt. Seit inzwischen 84 Jahren unterlag Spanien inzwischen acht Mal der jeweiligen Gastgebernation und hat nicht einmal einen Sieg davongetragen. Dafür stellte die Mannschaft mit dem kurz vor dem Turnier ausgetauschtem Trainer bei der Niederlage gegen Russland einen absoluten Passrekord für die Ewigkeit auf: sage und schreibe 1.137 Pässe (davon 1.031 angekommene Pässe) spielte La Furia Roja (Deutsch: Die rote Furie) aber bekanntermaßen reichte dieser Rekord nicht zum Sieg.

Aber auch Russland verbuchte bereits zwei negativ Rekorde gleichzeitig: erstmals in der Geschichte ist es einer Mannschaft „gelungen“ zwei Eigentore in einem Turnier zu erzielen. Die Tollpatsche waren Denis Tscheryschew und Sergej Ignaschewitsch. Da letzterer beim Eigentor 38 Jahre und 352 Tage alt war, ist er zudem ältester Eigentorschütze der Fußball WM-Geschichte. Nichtsdestotrotz spielen die Russen am Samstag den 07.07.2018 im Viertelfinale gegen Kroatien um den Einzug in das Halbfinale. Es ist also davon auszugehen, dass Sergej Ignaschewitsch sich über diesen Rekord nicht allzu lange geärgert hat.

Falls ihr trotz des Ausscheidens noch weiterhin Lust am Fußball habt, nutzt doch die Zeit mit einem von unseren PiNAO Sports Fußbällen wie bspw. unserem Fußball Legend zum trainieren damit wir bei zukünftigen Turnieren besser abschneiden 😉

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

[…] merkwürdige Fußball Weltmeisterschaft ist erst ein paar Tage aber wir von PiNAO Sports haben schon wieder die nächsten sportlichen […]

Antworten

[…] Wir von PiNAO haben uns monatelang auf die Fußballweltmeisterschaft in Russland gefreut (siehe auch unseren Blogpost zu den WM Vorbereitungen und PiNAO Sports meets WM18) und waren sogar vor Ort in Russland. Dabei haben wir natürlich unserer Nation am meisten die Daumen gedrückt wurden aber bekanntlich herbe enttäuscht. […]

Antworten

[…] ganze sechs Niederlagen gegenüber. Die logische Konsequenz war das peinliche Ausscheiden bei der Fußball WM der Rekorde in Russland. Doch jetzt droht bereits die nächste Schmach für das gescholtene deutsche Fußballerherz: der […]

Antworten

[…] dass den Fans der deutschen Fußballnationalmannschaft nach dem peinlichen Auftritt bei der WM in Russland die nächste Schmach bevorsteht: dem Abstieg aus der Liga A in die Liga B in der Nations League. […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü

Wir verwenden Cookies. Außerdem benutzen wir Google Analytics. Sie können diese Funktion im Bereich "Datenschutz" ausstellen. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen