Der Ursprung des Skateboards

Hello, wusstest du, dass Skateboarding und damit auch Skateboards vom Surfen aus dem Surferparadies Kalifonien abstammt? Als das erste Skateboard im Jahr 1950 erfunden wurde, war der Sport deshalb auch erst unter dem Begriff sidewalk surfing, was übersetzt so viel wie „Bürgersteigsurfen“ bedeutet, bekannt.

Zu diesem Zeitpunkt verfügten Skateboards außerdem noch über Griffe, damit das Sportgerät durch den Benutzer einfacher zu steuern war. Skateboarden ist daher direkt mit dem rebellischen Verhalten und Lebensstil von Surfern verbunden. Dieses rebellische Verhalten erklärt auch, wieso sie sich nicht von den Behörden, Polizisten und der öffentlichen Meinung entmutigen ließen, die alles daran setzten den Sport zu unterbinden. Stattdessen nutzten die Skateboarder der ersten Stunde leere Swimmingpools und Entwässerungskanäle zum üben. Später wurden dann zusätzliche Rampen gebaut, die wiederum zu der Entwicklung der Halfpipe führten, welches ein Kernelement des heutigen professionellen Skateboardens und anderer Sportarten ist.

Unsere PiNAO Sports Skateboards benötigen keine Griffe, um sie einfach zu steuern. Stattdessen verfügen sie über ein 7-schichtiges Deck aus Ahorn und bis zu ABEC 7 High-Speed Kugellager!

Wer mehr über Skateboard-Basics wissen will, dem empfehlen wir diesen Artikel.

Dass wir unsere Produkte bereits selbst im Surferparadies California getestet haben, darüber lest ihr in diesem Artikel

Beste Grüße aus dem #PiNAO HQ von #JuJan

Vorheriger Beitrag
Wurmberg-Challenge
Nächster Beitrag
Endlich! Wir sind unfassbar stolz

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
WhatsApp chat