87. Deutsche Tischtennis-Meisterschaften

In Wetzlar traf sich am vergangenen Wochenende (01.-03. März) die deutsche Tischtennis Elite zu den 87. Deutschen Meisterschaften. Zum letzten Mal dabei war Rekordmeister Timo Boll und krönte sich in einem eindeutigen Finale gegen Patrick Franziska zum deutschen Meister. Damit baut er seinen Rekord auf insgesamt 13. Titel weiter aus. 

Ab 2020 wird Boll aber nicht mehr antreten, da die Belastungen auf internationaler Ebene dem beinahe 38jährigen zu hoch sind. Dieses letzte Mal war also ein erster Vorgeschmack auf das Karriereende eines Ausnahmetalents. Es werde aber noch „drei, vier, fünf Jahre“ dauern, bis er endgültig die Schläger an den Haken hängt.

Finalgegner Franziska hat „nach den vielen Spielen einfach die Konzentration gefehlt“ und stellte deshalb fest, dass der Rekordmeister „verdient gewonnen“ hat. Zuvor bestritt Franziska nämlich gemeinsam mit Ricardo Walther das Finale im Doppel gegen Benedikt Duda und Dang Qiu bei dem Franziska jedoch ebenfalls den Kürzeren zog. Im Mixed Finale mit Petrissa Solja an seiner Seite gewann er jedoch gegen Walther und Shan Xiaona mit 3:2. Bei den Damen stach Doppel-Europameisterin Nina Mittelham heraus: sie sicherte sich im Einzel ebenso den Titel wie im Doppel mit Franziska Schreiner. 

Wir gratulieren allen Sportlern und verneigen uns vor der lebenden Legende Timo Boll! Und wer weiß, vielleicht spielt gerade der Timo Boll der Zukunft gerade mit einem Tischtennisschläger von PiNAO Sports!

Vorheriger Beitrag
PiNAO auf der Spielwarenmesse 2019
Nächster Beitrag
Wir sind wieder in der Toys

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
WhatsApp chat